Tausende Produkte
Hohe Qualität
Einfache Montage
Vorteile für Abonnenten

Sie haben sicherlich schon vom dänischen Hygge gehört, vielleicht vom schwedischen Lagom ... es wird höchste Zeit für das norwegische Kos. In den skandinavischen Ländern, wo der Winter lang und dunkel, der Sommer kurz und kalt ist, mussten die Nordländer einen wirksamen Weg finden, sich diese unangenehme Zeit zu versüßen. Und so kommen die Skandinavier nicht nur gut mit den langen Winterabenden zurecht, sondern zählen laut dem World Happiness Report seit Jahren stets zu den glücklichsten Nationen der Welt. Wo liegt das Geheimnis für ein glückliches Leben laut den Norwegern? Es geht darum, die kleinen Freuden des Alltags zu genießen, das Leben in seiner Schlichtheit wertzuschätzen, Zeit mit den Liebsten zu verbringen – diese Werte spiegeln sich auch in der skandinavischen Betrachtungsweise der Raumgestaltung wider. Kos ist eine Tasse heißer Schokolade, ein warmer Wollpulli, Entspannung am Kamin, Anhören der Lieblingsmusik, ein Wochenende in einer Hütte in den Bergen und natürlich ein schön eingerichteter Innenraum – kos ist eine gemütliche und warme Atmosphäre. Lesen Sie unseren Artikel und finden Sie heraus, wie Sie Ihr Leben und Ihre Einrichtung mehr koselig machen.

Skandinavischer Wohnstil
Fototapete Palmenblätter

Pale Palms

Fototapete nr: 132226

Ansehen

Ein Innenraum, der „Slapp av!“ sagt, also mit anderen Worten „Entspannen Sie sich!“

5 einfache Wege mit denen Sie ein richtig koseliges Zuhause schaffen!

1. Beleben Sie Ihren Innenraum mit Gemütlichkeit:

Licht ist in skandinavischen Innenräumen ein äußerst wichtiges Element, das dem gesamten Innenraum Gestalt verleiht. Große Fenster sind eine Sache, aber im Winter reichen sogar sie nicht aus, wenn es draußen Polarnacht ist. Anstelle einer typischen Deckenlampe entscheiden Sie sich besser für diffuse Lichtquellen. Kerzen, Lichterketten und Laternen werden Ihnen dabei helfen, die ideale Atmosphäre zu schaffen und warmes und weiches Licht in den Raum zu bringen. Beim Dekorieren des Wohn- und Schlafzimmers im skandinavischen Stil dürfen Duftkerzen, die Ihre Lieblingsduftkompositionen enthalten, nicht fehlen.

2. Hüllen Sie sich in Wärme ein:

Wenn das Schmücken Ihres Raumes mit Kissen, warmen Decken, handgewebten Makramees und Wanddekorationen Sie mit positiven Emotionen überflutet – dann können Sie ruhig sagen, dass Sie das koselige Leben genießen. Und falls Sie sich Gedanken darüber machen, was Sie mit diesen Textilien während des Sommers machen sollen, haben wir eine einfache Lösung für Sie – Sie können sie in geflochtenen Gras- oder Weidenkörben einfach aufbewahren – ein unverzichtbares Element jeder Einrichtung im Scandi-Stil. Auf diese Weise sind sie immer zur Hand, wenn mal ein kühler Abend kommt. Denn in Kos geht es nicht nur um Gefühle, sondern auch um Aktivitäten, also backen Sie ein paar Zimtschnecken und genießen Sie sie unter einer warmen Wolldecke.

3. Verwöhnen Sie Ihre Sinne mit sanften Farben:

Innenausstattung ganz in Weiß oder Grau? Auf unserem "südlichen" Grund ruft diese Kombination keine sehr positiven Assoziationen hervor, aber es gibt eine einfache Regel, dank der sogar weiße Innenräume gemütlich und einladend wirken werden – Farbtöne und Texturen kombinieren. Die ungeschickte Verwendung einer monochromen Farbpalette in einem Innenraum kann dazu führen, dass der Raum fade, oder sogar monolithisch und kalt wirkt. Damit unser Zuhause nicht wie eine Zahnarztpraxis aussieht, reicht es aus, dass wir anstatt von "einem" Weiß, ein ganzes Spektrum von weißen Farbtönen verwenden – von Elfenbein, Titanweiß, Zink, bis hin zu sandigem Beige-Schattierungen, die an nördliche Strände erinnern. Dies verleiht unserem Arrangement Mehrdimensionalität und Tiefe. Wenn wir diese Vielfalt an Farbtönen mit einer Vielfalt an Texturen und Mustern kombinieren, erhalten wir eine interessante und gemütliche Einrichtung, die kohärent, einfach und einladend zugleich ist. Wenn Sie Ihrem Innenraum noch etwas mehr Temperament verleihen möchten, können Sie sich für ein paar Deko-Elemente in einer Kontrastfarbe entscheiden, und für diese Rolle ist die Farbe Schwarz perfekt geeignet. So ein Arrangement-Rahmen kann ein Couchtisch aus schwarzem Metall, eine Lampe mit einem großen Schirm, ein Teppich mit schwarz-weißem Muster oder ein paar kontrastierende, schwarz-weiße Poster sein.

4. Bringen Sie die Natur ins Haus:

Die Naturverbundenheit ist so tief in der Mentalität der Skandinavier verwurzelt, dass in ihren modernen Häusern die Grenzen zwischen dem, was draußen und dem, was drinnen, verschwimmen oder sogar dass der Innenraum selbst wie Element der Natur aussieht. Dieser Effekt wäre unmöglich zu erreichen, wenn nicht die natürlichen, rohen Materialien – die unerlässlichen Elemente jedes skandinavischen Designs – zum Einsatz kämen. Natürliche Materialien sind der Ausgangspunkt für skandinavisches Design. Holz spielt hier eine besondere Rolle. Seine hellen Farbtöne bringen Frische in den Innenraum und lassen ihn heiter und freundlich erscheinen. Die Allgegenwärtigkeit dieses Materials ist auch damit verbunden, dass es hier im Norden im Überfluss vorhanden ist. In der skandinavischen Raumgestaltung macht sich Holz sowohl als klassischer Bodenbelag als auch als interessante Wandgestaltung sehr gut. Sie können traditionelle Fichten-, Birken- oder Kieferbretter wählen oder sich für eine attraktive (auch finanziell) Fototapete mit Holzoptik entscheiden. Wenn die Bauweise Ihres Hauses es zulässt, können Sie die hölzernen Elemente des Daches offen lassen. Bei der Wahl der Möbel lassen Sie sich von deren Bequemlichkeit, aber auch Funktionalität und Ästhetik leiten – Möbel aus rohem Holz, ungebeizt oder nur mit einer leichten Imprägnierung versehen, sind eine Lösung für Jahre, die nie aus der Mode kommen wird. Kommoden und Schränke auf Holzbeinen verleihen dem Interieur nicht nur einen Retro-Look, sondern machen es auch in der Wahrnehmung leichter, heller und geräumiger. Accessoires aus Holz sind eine großartige Ergänzung für jede Scandi-Einrichtung.

5. Zubehör für eine persönliche Note:

Traditionelle norwegische Häuser waren relativ klein, daher konnten sie sich es nicht leisten, überladen zu sein – es herrschte Funktionalismus. Seitdem hat sich vieles verändert, moderne Häuser sind größer geworden, doch in der Mentalität ist das Bild eines klaren Innenraums ohne unnötige Anhäufung von Gegenständen erhalten geblieben. Es herrscht der allgemeine Glaube, dass der skandinavische Stil ein Synonym für Minimalismus ist. Doch der gravierende Unterschied zwischen diesen beiden Stilen liegt in der Einstellung zu Wohnaccessoires. Während der Minimalismus ihre weitgehende Reduktion voraussetzt, sind sie im skandinavischen Stil durchaus erwünscht, sie müssen nur eine Funktion erfüllen, wie etwa eine gemütliche Atmosphäre schaffen. Die Einrichtung im skandinavischen Stil ist ein Gebiet, wo jeder Dekorateur aus Leidenschaft brillieren kann. Es lohnt sich, auf natürliche und handgefertigte Wohn-Deko zu setzen – Keramikvasen, gewebte Teppiche, handgemalte Bilder. Diese kleinen Veränderungen verleihen unserem Raum eine persönliche und intime Note.

Skandinavischer Wohnstil
Bild Abstrakt

Mirage of Shapes (1 Part)

Bild auf Leinwand nr: 132209

Ansehen

Haus im norwegischen Stil

Der norwegische Einrichtungsstil

Schlafzimmer

Die Wandfarbe, die Anordnung der Möbel und die Atmosphäre in unserem Schlafzimmer haben einen großen Einfluss auf die Qualität unseres Schlafes. Ausgewogene, zarte Farben, wie Weiß, Grau, pastellige Blautöne, ermöglichen es uns tief auszuruhen und erleichtern das Aufstehen am Morgen. Allerdings besteht ein Schlafzimmer im skandinavischen Stil nicht nur aus hellen Farben – dunkle, aber ungesättigte Töne helfen genauso gut beim Einschlafen und verbessern die Schlafqualität. Eine helle Anordnung ohne Übermaß am Mobiliar verleiht dem Raum Leichtigkeit. Sanftes und gedämpftes Licht, Wolltextilien, ein paar Bilder oder ein Poster mit einem Naturmotiv beruhigen die Sinne und machen Ihre Schlafumgebung zu einer Oase der Entspannung.

Wohnzimmer

Das Wohnzimmer sollte der gemütlichste Raum im ganzen Haus sein! Entscheiden Sie sich für natürliches, helles Holz, leicht abgerundete Möbelformen und denken Sie daran – weniger ist mehr, also wählen Sie Möbel, die funktional und notwendig sind. Modulare und multifunktionale Möbel sind eine großartige Lösung, wenn Sie nicht viel Platz zur Verfügung haben. Um eine wirklich koselige Atmosphäre in Ihrem Wohnzimmer zu schaffen, dürfen dekorative Textilien, wie Kissen, Decken, Teppiche und leichte Vorhänge (vorzugsweise aus natürlichen Materialien), nicht fehlen. Wenn Sie einen Kamin in Ihrem Wohnzimmer haben, brauchen Sie eigentlich nicht weiter zu lesen, denn es gibt nichts Schöneres an den kalten Wintertagen, als vor einem Kaminfeuer eine Tasse heißen Kakao und eine interessante Lektüre (vorzugsweise skandinavische Krimis) zu genießen … wenn Sie jedoch nicht über so einen "Zeitverschöner" verfügen, dann werden Kerzen … eine Unmenge von Kerzen der ideale Ersatz sein – dies ist ein Rezept für einen warmen und behaglichen Raum, in dem alle gerne Zeit verbringen werden.

Küche

Die Küche ist ein großartiger Ort, um den skandinavischen Stil umzusetzen. In welchem anderen Raum ist Funktionalität und Ordnung so wichtig, wenn nicht in der Küche? Geräte, Geschirr, Tassen, Töpfe und und und – so viele Gegenstände in einer begrenzten Raumfläche unterzubringen, die noch dazu ästhetisch ansprechend und aufgeräumt bleiben soll, klingt wie eine unmögliche Aufgabe? Nicht für Scandi! Eine Küche im skandinavischen Stil zeichnet sich durch ein einfaches und durchdachtes Design aus, das selbst den höchsten Ansprüchen gerecht wird. Setzen Sie auf intelligente Schränke, dank deren Sie jeden Quadratzentimeter Fläche optimal ausnutzen werden. Dielenböden, naturbelassenes oder gekalktes Holz, schlichte Küchenfronten, einheitliche, helle Farben sind wesentliche Elemente dieses Stils. Wenn Sie Ihrer Küche eine persönliche Note verleihen möchten, streichen Sie einen Teil der Wand mit schwarzer Tafelfarbe oder hängen Sie ein interessantes großformatiges Poster auf. Gehen Sie sparsam mit Dekorationen um, wählen Sie natürliche Ergänzungen: Trockenblumen, Potpourri und Deko-Pampasgras sind der Hit der letzten Saison, und schöne Schnittblumen bringen einen Hauch von Frische in Ihr Zuhause. Designerstücke, Perlen des skandinavischen Designs wie Wishbone von Hans Wagner, Egg Chair von Arne Jacobsen oder Model 42 von Kai Kristiansen vervollständigen das Arrangement und unterstreichen den kreativen Charakter des Raumes … und seiner Bewohner.

Kinderzimmer

Bei der Einrichtung eines Kinderzimmers lauern viele Stolperfallen – der Raum muss für das Kind sicher sein, seine Entwicklung fördern und gleichzeitig funktionell und gemütlich sein. Auf der anderen Seite können sich die Vorstellungen über die ästhetischen Werte, die ebenso wichtig sind, im Bewusstsein des Kindes und der Eltern deutlich unterscheiden. Der skandinavische Stil schafft eine hervorragende Möglichkeit, verschiedene Einrichtungsideen für ein Kinderzimmer unter einen Hut zu bringen. Skandinavische Möbel aufgrund ihrer hohen Qualität und ihres universellen Designs werden mit dem Kind mitwachsen. Es ist wichtig, für genügend Stauraum zu sorgen, damit nicht alle Bausteine, Spielzeuge und Teddybären auf dem Boden herumliegen. Helle, pastellfarbene Wände werden das Kind nicht zu stark stimulieren und machen es einfacher, eine einheitliche Einrichtung zu erhalten. Wenn es um die Dekorationen geht, werden handgewebte Teppiche, Holzspielzeug und geometrische Muster hier großartig funktionieren. Eine Tapete mit feinem Motiv ist der perfekte Weg, Abwechslung auf hellen Wänden zu erreichen. Wenn Sie sich für Möbeln und Bodenbeläge aus massiven Materialien wie Buchenholz entscheiden, können Sie Ihrer Fantasie hinsichtlich der Form freien Lauf lassen und ein Bett für Ihr Kind wählen, das wie ein Baumhaus oder ein Schiff aussieht, was wiederum bestens zu den Outdoor-Interessen der Skandinavier passt.

Wohnen im norwegischen Stil – Natur in der Großstadt

Es ist keine leichte Aufgabe, die Natur in so ihr entlegene Gebiete, wie die dicht bebauten Städte zu bringen. Die Norweger haben Fjorde, endlose Wälder und wilde Natur zum Greifen nah … oder zumindest innerhalb von 20 Minuten Autofahrt von ihrem Wohnort entfernt. Außerdem ist Friluftsliv, also das Leben im Freien, tief in der norwegischen Mentalität verwurzelt. Wie kann man diese körperliche und geistige Nähe zur Natur erreichen, ohne sein bisheriges Leben aufgeben zu müssen und in eine hölzerne Hytte irgendwo in der grünen norwegischen Abgeschiedenheit umzuziehen? Die Antwort ist einfach: Wenn Sie nicht im Wald leben können, lassen Sie den Wald bei Ihnen leben – Fichtenzweige in einer Glasvase (am besten eine, die in reinster Form skandinavisch ist, wie z. B. die Savoy-Vase von Alvar Aalto), ein Bonsai aus Nadelbäumen (Bäume wie Zeder, Wacholder oder auch Waldkiefer eignen sich hervorragend), Kerzen mit Harznoten, eine Fototapete mit Holzmotiv oder eine Postergalerie mit Waldmotiv – mit diesen einfachen Lösungen wird Ihre sogar vom städtischen Beton umgebene Wohnung, zu einem grünen Zufluchtsort, in dem Sie sich richtig koselig fühlen werden!

Worin liegt der Unterschied zwischen skandinavischen Innenräumen und dem Rest der Welt? – Skandinavischer Einrichtungsstil Merkmale

Der skandinavische Stil ist nicht nur auf die skandinavische Halbinsel beschränkt, mittlerweile können wir seine Erscheinungen auf der ganzen Welt bewundern. Scandi hat die Herzen all derer erobert, die auf der Suche nach einem Stil waren, der einfach, praktisch und ökologisch ist und zugleich den Ausdruck eigener Individualität ermöglicht. Seine klaren Linien stellen die perfekte Grundlage für die Zusammensetzung und Mischung mit anderen Stilrichtungen. Inzwischen entstehen immer wieder neue Varianten – Scandi-Boho, Japandi, New Nordic – die sich mehr oder weniger weit vom Original entfernen. Was hat also dazu geführt, dass der skandinavische Stil auf so verschiedenen und vielfältigen Gründen so warm empfangen wurde?

Erschöpft und genervt vom Übermaß, der Reizüberflutung, wollen wir, dass unser Zuhause ein Ort wird, an dem wir endlich Ruhe und Entspannung für unsere Sinne finden können. In einer hektischen Welt gibt uns der Scandi-Stil all das, was wir am meisten brauchen – Erholung und ein Moment der Stille. Seine schlichten Formen diktiert der Pragmatismus, aber nicht dieser, den wir vom Bauhaus kennen, eher ein freundlicher, menschlicher.

Der zentrale Punkt des skandinavischen Funktionalismus ist der Mensch mit all seinen Bedürfnissen, nicht nur das Zweckorientierte, sondern auch das Emotionale. Im Herzen von Scandi liegt das Bedürfnis nach Wärme, Sicherheit und Ruhe. Der Mensch ist der Kern, um den das Design kreist. Das Einfühlungsvermögen dieses Stils machte den skandinavischen Designgedanken für ein breites Publikum zugänglich.

Skandinavisches Design setzt nicht nur Funktionalität, hohe Ästhetik und die Verwendung natürlicher Materialien in den Vordergrund, es ist viel mehr als nur die Form, die sich aus Bedürfnissen ergibt, der skandinavischer Stil bedeutet auch Inhalt – Zugänglichkeit und Universalität – skandinavische Möbel, Beleuchtung und Dekorationen sollen schön und gleichzeitig preisgünstig sein, sodass sich jeder einen gut gestalteten Innenraum leisten kann.

Vielleicht auch ist die Ursache eines so großen Erfolgs des nordischen Stils ganz simpel – wenn die Winter kalt sind, die Nächte schnell hereinbrechen und lange dauern, erscheint die Welt draußen unfreundlich und es wird deutlich, wie wichtig es ist, sich in eigenen vier Wänden wohl zu fühlen. Wir hatten selbst die Gelegenheit, uns davon zu überzeugen, wie wichtig unsere unmittelbare Umgebung ist und wie großen Einfluss sie auf unser Wohlbefinden hat … leider nicht aufgrund des Klimas. Was die Norweger schon seit Jahren wissen, haben wir letztes Jahr erlebt. Jede Kleinigkeit in unserer Einrichtung kann uns unglaubliche Freude bereiten … aber auch eine Menge Frust, deshalb ist es wichtig, dass unser Zuhause mit den Ersteren gefüllt ist.

Der skandinavische Stil bietet viele Gestaltungsmöglichkeiten. Nach der Lektüre unseres Artikels wissen Sie bereits, dass sich unter diesem Begriff nicht nur eine Art der Raumgestaltung, sondern eine ganze Lebensphilosophie versteckt. Ruhe, Harmonie, Wärme, Gemütlichkeit, Funktionalität – all das finden Sie in norwegischen Häusern versteckt in der Wahl der Wandfarben, in hellen Holztönen, brennenden Kerzen und warmen Textilien. Es ist an der Zeit, auch Ihr Zuhause koselig zu gestalten!

Wählen Sie ein Wandbild im norwegischen Stil

Weitere Artikel in der Kategorie Wohnstile