Tausende Produkte
Hohe Qualität
Einfache Montage
Vorteile für Abonnenten

„Das Zeichnen ist im Wesentlichen immer noch das, was es seit prähistorischen Zeiten war. Es verbindet Mensch und Welt. Es lebt dank der Magie“ – Keith Haring, ein Pop-Art-Künstler der 80er-Jahre, der diese Worte aussprach, war selbst ein Vertreter jener Kunst, die man mit Recht als auf Linie und Farbe konzentriert bezeichnen könnte. Er ist bekannt für seinen ausdrucksstarken Duktus, seine dynamischen Werke, das Spiel mit Farben und vereinfachten menschlichen Formen, die an Gemälde der ersten Menschen oder traditionelle aztekische Muster erinnern. Die lineare Kunst, die nicht nur bei Haring, sondern auch bei so berühmten Künstlern wie Picasso, Matisse, van Gogh oder in den Zeichnungen von Paul Klee zu finden ist, führte lange Zeit ein Schattendasein, heute jedoch erlebt sie eine Renaissance, und zeitgenössische Künstler greifen gerne zu diesem Ausdrucksmittel. Die Linie bzw. der Umriss ist neben der Form, dem Farbfleck, der Gestalt, der Farbgebung, dem Valeur, dem Helldunkel, der Textur, der Komposition und der Perspektive eines der Mittel des künstlerischen Ausdrucks. Sie bildet einen visuellen Rahmen für Objekte, dank ihr erkennt unser Gehirn in wenigen Bleistiftstrichen das Gesicht einer schönen Frau. Sie kann die Form getreu wiedergeben, indem sie dem abgebildeten Objekt folgt und über seine Oberfläche zieht. Ein paar Linien auf Papier, von geschickter Künstlerhand gesetzt, können ein Kunstwerk an sich sein, aber sie können auch ein Präludium zu etwas Größerem sein, ein Keim eines Werkes, dessen Präsenz unter einer Farbschicht verborgen wird. Deshalb sind die Skizzen von Leonardo da Vinci oder Michelangelo so faszinierend: Sie bleiben meist im Hintergrund der großen Werke, die auf ihrer Grundlage entstehen, und zeigen den Prozess, die Reifung des Gedankens, die Analyse der Formen und ihre Läuterung, bis die Essenz der Wirklichkeit gewonnen ist. Ausgehend von der Liebe zur Schlichtheit haben wir die Line Art-Kollektion geschaffen, die eine Hommage an dasjenige ist, was in der Kunstgeschichte bisher einen untergeordneten Platz eingenommen hatte.

Die Einfachheit ist die schwierigste aller Künste

Stillleben, Akte, Landschaften – alles kann mit einfachen Linien dargestellt werden
Viele verbinden mit linearer Malerei vor allem die ersten künstlerischen Bemühungen unserer Sprösslinge mit Pinsel und Buntstift. Es fällt schwer, sich vorzustellen, dass die fehlenden Details, die verzerrten Proportionen und Perspektive, Merkmale eines echten Kunstwerkes sein könnten. Und doch! Die Künstler zeigen, dass unsere Intuition oft falsch ist: „Malen wie ein Kind ist nicht […] etwas Negatives … es ist etwas, das nur große Künstler wirklich erreichen können. Die kindliche Qualität einiger von Picassos Zeichnungen ist genau das, was sie so meisterhaft und außergewöhnlich macht; die Fähigkeit, komplette Visionen, Gefühle und Porträts mit einer kontinuierlichen Linie auszudrücken“ – Damien Hirsts Worte spiegeln perfekt wider, wie viel sich hinter ein paar einfachen Linien verbergen kann. Ist es nicht so, dass nur die wahre Kunst kindlichen Ausdruck, Hartnäckigkeit und Mut, die nächsten Linien zu setzen mit der Reife der Werkstatt, die mit der Erfahrung kommt, und dem bewussten Weltbeobachten verbinden kann? Nur ein so entstandenes Werk zeichnet sich durch ungezügelte Freiheit, Fließendheit und Leichtigkeit aus, die für die Augen des Betrachters so angenehm sind, während die ganze Anstrengung, die den Künstler bei der Entstehung des Werkes begleitet hat, unsichtbar wird und verschwindet.
Die Beschränkung auf nur einen Aspekt, nämlich die Linie, hilft dem Betrachter, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, sie lenkt ihn weder ab noch überfordert seine Sinne, dabei schränkt sie die Ausdrucksfreiheit des Künstlers nicht ein, im Gegenteil, eine Linie kann (ebenso wie der Valeur) Leichtigkeit oder Gewicht hinzufügen, Tiefe oder den Eindruck von Flachheit erzeugen, Volumen und Textur verleihen. Sie kann subtil und zart oder aggressiv und dynamisch, präzise und detailreich oder markant und expressiv sein. Sie kann Harmonie schaffen oder zerstören, sie kann mildern oder Charakter verleihen. Sie kann organisch, fließend oder synthetisch, technisch sein. Die unauffällige Kontur zeigt ihre Kraft, sobald der Betrachter visuell mit dem Bild kollidiert. Die Linie ist eine große Herausforderung für den Künstler, denn Sie existiert in einer reinen, filtrierten Welt, ohne den unnötigen Reizübermaß, dem wir in der realen Welt ausgesetzt werden. Sie erfordert die Trennung des Notwendigen von allem, was Ballast ist und die Essenz verunreinigt. Bei diesem Prozess der Vereinfachung besteht auch die Gefahr, dass ein wesentliches Element der Aufmerksamkeit des Künstlers entgeht, daher sollte man so viel wie möglich vereinfachen, aber nicht mehr. Wenn wir das Wesen der Realität darstellen wollen, müssen wir zuerst wissen, was es eigentlich ist. Ein großartiges Beispiel für eine solche Arbeit ist die Serie von Picassos Grafiken, die einen Stier in verschiedenen Stadien der Dekonstruktion darstellen – von einer realistischen Darstellung bis hin zu einer Form, die buchstäblich aus ein paar Strichen besteht, die, nebenbei bemerkt, eine ebenso klare und lesbare Abbildung des Stiers erzeugen wie das erste Bild. Wenn es nichts gibt, das uns ablenkt, können wir jede einzelne Bewegung des Pinsels oder Bleistifts voll und ganz genießen.

Kollektion Line Art von Bimago — aus Liebe zu Natur und Mensch

Line Art Kollektion von Bimago verkörpert lineare Kunst, deren Leitmotiv die Natur und der Mensch ist. Sie besteht aus Bildern, Postern und Grafiken voller Sanftheit, Respekt vor der Natur und Liebe zur Schlichtheit. Die Kollektion zeichnet sich durch subtile, organische Linien und zarte Farbtupfer aus, die an die Aquarell-Lasur erinnern. Ein bedeutender Teil der Kollektion ist der harmonisch dargestellten menschlichen Figur gewidmet, die die Natur nicht dominiert, sondern untrennbar mit ihr verbunden ist. Ihre Schönheit ist hier, wie in der antiken Tradition, nicht nur die Schönheit des Körpers, sondern auch die Schönheit der Seele. Der menschliche Körper durchwebt sich symbolisch mit den Blüten von Magnolien, Nelken und Rosen und erinnert uns an unsere Schönheit, aber auch an unsere Zerbrechlichkeit, Zierlichkeit und Pflegebedürftigkeit. Die Kollektion selbst bietet uns ein ästhetisches Erlebnis auf vielen Ebenen: Universelle und uns nahe liegende Themenauswahl, harmonische Farben, fließende Linien und Motive lassen uns über die Idee der Schönheit nachdenken. Die Natur spielt in dieser Kollektion eine ebenso wichtige Rolle wie der Mensch. Wir sehen sie nicht nur auf direkte Weise durch florale Motive: Blätter, Blumen oder Zweige, sondern auch indirekt durch die Wahl der Farben: Die aschfahlen Töne ähneln dem Grau von Steinen, die aus einem Bächlein gefischt wurden, die erdigen Farbtupfer, die zarten Schimmer von Beige, die warmen Anflüge von Pfirsichtönen erinnern an Seiten aus einem Herbarium, hinterlassend einen Eindruck, als wären sie das Zeugnis einer Feldblume, die einst zwischen dessen vergilbten Seiten stand, die ihre Anwesenheit aufnahmen und sich selbst in der Zeit auflösten.
Eine durchdachte Farbgebung zeigt sich auch in der Wahl der Farbtöne, die sich aus natürlichen Pigmenten reproduzieren lassen: Braune und rote Siena, die früher aus den Tonen der Toskana gewonnen wurden, dunkle Umbra und gelber Ocker, mit dem schon in den Höhlen von Lascaux gemalt wurde und dessen rötliche Töne rituelle Bedeutung hatten. Bunte Farbtupfer mit kräftigen Linien versehen, erinnern nicht zufällig an alte Felsmalereien - sie sind wieder ein Verweis auf den Menschen, seine Wurzeln und sein Bedürfnis nach Schönheit, seine Bewunderung gegenüber der Natur und ihrer Formen, voller Raffinesse und Zufälligkeit. Diese Ursprünglichkeit, aber nicht Primitivität, begleitet uns durch die ganze Kollektion.

Lineare Kunst, populäre Kunst

Heutzutage ist Line Art nicht so sehr in die populäre Kunst durchdrungen, sondern sie hat vielmehr den Mainstream erobert und ist zu einem Massentrend geworden. Die Schönheit und der Charme der feinen Linien werden nicht ohne Grund geschätzt: Dekorationen mit linearen Grafiken passen perfekt zu minimalistischen Inneneinrichtungen, in die wir uns so sehr verliebt haben, und stellen eine wunderbare Ergänzung einer skandinavischen Bildergalerie dar. Wir schätzen sie nicht nur wegen ihrer ästhetischen Qualitäten, sondern auch, weil Line Art die Werte des Minimalismus, der Achtsamkeit und des Zen verkörpert, d. h. Schlichtheit, Harmonie und Frieden. Perfekte Beispiele für lineare Kunst sind heute nicht nur in Ausstellungen von Picasso oder Matisse zu finden, sondern auch in der Welt der sozialen Medien, auf Künstlerprofilen bei Instagram und in Einrichtungsentwürfen von Top-Designern. Wenn Sie also den skandinavischen oder minimalistischen Einrichtungsstil lieben, gleichzeitig Wert auf eine freundliche, warme Atmosphäre legen oder einfach nur ein paar schöne Wohnaccessoires haben möchten, sind Poster und Bilder aus der Line Art Kollektion von Bimago die ideale Lösung für Sie. Und wenn Sie vielleicht ein Kunstliebhaber sind? Dann empfehlen wir Ihnen Poster, die von den Werken von Matisse inspiriert sind.

Lineare Kunst blüht auf vielen Ebenen, wir sehen sie im Design, in der Inneneinrichtung, auf Stoffen, Kleidung und natürlich — auf Postern und Bildern für Innenräume. Unsere Kollektion entstand aus der Liebe zu Schlichtheit, Natur und Mensch. Sie vereint Eleganz und Raffinesse. Am schönsten präsentiert sie sich an den Wänden von skandinavisch oder minimalistisch eingerichteten Innenräumen und verleiht ihnen einen einzigartigen Charakter. Wenn Sie lineare Kunst in Ihrem Zuhause haben möchten, sehen Sie sich unsere neue Kollektion an und lassen Sie sich von den Linien der Kunst verführen.

Wählen Sie ein trendiges Wandbild mit Line Art