Tausende Produkte
Hohe Qualität
Einfache Montage
Vorteile für Abonnenten

Wandgalerien sind ein Hit der letzten Monate! Klein und groß, symmetrisch und asymmetrisch, klassisch und modern – trendige Muster-Kompositionen begeistern uns in der bunten Presse und den sozialen Medien. Vor allem fällt uns die richtige Wahl der Motive und Farben ins Auge, doch Sie sollten auch darauf achten, ob Ihre Galerie aus Wandbildern auf Leinwand oder aus Postern bestehen soll. Was ist der Unterschied zwischen ihnen? Welche sehen besser aus? Was sind die Vor- und Nachteile beider Lösungen? Wir geben Antworten!

Poster oder Wandbilder – was soll ich wählen?

Poster

Poster sind auf feinem, dickem Papier gedruckte Digitalprints. Versehen in einem schlichten Rahmen sorgen sie für ein Wow-Effekt.

  • Die aus Postern gebildete Galerie verleiht dem Innenraum Leichtigkeit und Modernität.
  • Ein großer Vorteil ist ihr günstiger Preis - die Rahmen können mehrfach verwendet und die sich darin befindenden Poster beliebig oft gewechselt werden!

Wandbilder

Wandbilder sind Kunstdrucke auf echter Leinwand, die auf eine hölzerne Form gespannt sind, die man Webstuhl nennt - sodass keine schweren Außenrahmen mehr benötigt werden.

  • Leinwandbilder verleihen dem Innenraum Eleganz und einen klassischen Anstrich - sie präsentieren sich hervorragend auch in sehr modernen Räumen.
  • Eine Galerie, die aus Leinwandbildern besteht, ist ein wenig teurer - doch der Effekt ist es wert!

Andere Räume, andere Ergebnisse!

Auf den Entwürfen der Designer sehen wir in der Regel Wandgalerien in repräsentativen Wohnzimmern und romantischen Schlafzimmern. Tatsächlich aber können die sorgfältig ausgewählten Bilder oder Poster auch in anderen Räumen mit Erfolg eingesetzt werden. Am besten befolgt man die Regel, dass die ausgewählte Wanddeko (besonders, was die Themen und Farben betrifft) im Einklang mit dem Charakter des Raumes stehen sollte. Und wie wählt man eine Wandgalerie für bestimmte Räume aus? Hier finden Sie einige Tipps und Tricks!

Das Kinderzimmer

Hängen Sie die Galerie auf Augenhöhe Ihres Kindes auf, z. B. über dem Kinderbett oder Schreibtisch.

  • Die Raumgestaltung sollte ein gemeinsames Spiel sein, in dem das Kind auch das Sagen hat.
  • Beim Dekorieren des Babyzimmers wählen Sie Poster mit großen Motiven und kräftigen Farben, die die Entwicklung Ihres Kleinkindes stimulieren.

Die Küche

Die Küchengalerie sollte den Geschmack aller Hausbewohner widerspiegeln: Setzen Sie auf sonnige, mediterrane Landschaften und Poster mit motivierenden Zitaten.

  • Verwenden Sie Rahmen, um die Zeichnungen Ihrer Kinder zu betonen - sie sollen wie Kunstwerke großer Künstler aussehen!

Das Schlafzimmer

Wählen Sie subtile Motive und meiden Sie starke Kontrastfarben, die zu anregend sein könnten.

  • Sorgen Sie für Gemütlichkeit und geben Sie Ihrem Innenraum eine persönliche Note, indem Sie verschiedene Fotos, Souvenirs oder Postkarten in Ihre Galerie hinzufügen.
  • Die ideale Stelle für die Galerie ist die Wand über dem Bett.

Das Wohnzimmer

Die Galerie wird perfekt über einem Kamin, Sofa oder einer schönen Kommode aussehen.

  • Machen Sie sich die vertikalen und horizontalen Linien der umliegenden Möbel zunutze: Sie bilden einen natürlichen Rahmen für Ihre Galerie.
  • Um den besten visuellen Effekt zu erzielen, hängen Sie Ihre Galerie auf Augenhöhe auf - etwa 150 cm über dem Boden.

Das Teenagerzimmer

Die Einrichtung eines Teenagerzimmers ist der perfekte Zeitpunkt, Ihrem Kind die Freiheit zu geben, unabhängige Entscheidungen zu treffen!

  • Nutzen Sie die Kreativität Ihrer Kinder und kombinieren Sie sie mit Ihrer Erfahrung, haben Sie Spaß beim Galerie-Erschaffen.

Der Flur

Der Flur ist die Visitenkarte jeder Wohnung - und den ersten Eindruck macht man nur einmal!

  • Experimentieren Sie mit ungewöhnlichen Lösungen: Sie können einen Spiegel in Ihre Wandgalerie einflechten oder sie über der Treppe aufhängen, damit sie sich wie eine echte Kunstgalerie anfühlt.

Galerie-Layouts – Inspirationen

Die Auswahl der Muster und Farben ist für eine Wandgalerie entscheidend - aber auch die richtige Anordnung der einzelnen Elemente spielt eine wichtige Rolle! Je nachdem, wie viel Platz uns zur Verfügung steht, können wir uns für ein Diptychon, Triptychon, eine mittelgroße Komposition (z. B. über dem Esstisch) oder klassische Galerie für die ganze Wand in einem repräsentativen Raum entscheiden. Wir haben ein paar Galerie-Layouts für Sie vorbereitet - jede Vorlage kann ausgedruckt und einfach auf Ihrer Wand nachgebildet werden!

Große Galerie

Eine großflächige Galerie mit Postern oder Bildern eignet sich perfekt für große und repräsentative Innenräume. Um den Chaos-Effekt zu vermeiden, achten Sie auf die ästhetische Konsistenz der gesamten Komposition und wählen Sie für jedes Element den gleichen Rahmen.

Vorlage ansehen

Mittelgroße Galerie

Die vielfältigen Kompositionen sind ein ausdrucksstarker Deko-Akzent: egal ob über der Kommode im Wohnzimmer, dem Bett im Schlafzimmer oder dem Esstisch. Wählen Sie Motive aus, je nachdem, in welchem Raum sich die Galerie befinden soll.

Vorlage ansehen

Kleine Galerie

Bringen Sie eine kleine zwei- oder dreiteilige Galerie aus Bildern bzw. Postern auf weißen Hintergrund an - als feine Vollendung Ihrer Einrichtung. Wenn die Wanddeko die Eigenart des Raumes betonen soll, entscheiden Sie sich für kräftige Farben und großen Maßstab.

Vorlage ansehen

Symmetrische Galerie

Die Basis aller Eleganz und Raffinesse ist Schlichtheit - auch in Design ! Die symmetrische Galerie ist eine sehr funktionelle und klassische Lösung - sie eignet sich perfekt für Elemente gleicher Größe und mit der gleichen Umrandung.

Vorlage ansehen

Asymmetrische Galerie

Die Asymmetrie bringt Dynamik und Originalität in das Innere ein, außerdem kann sie den Raum visuell höher erscheinen lassen. Die asymmetrische Wandgalerie ist eine großartige Lösung für unterschiedlich große Dekorationen, die jedoch mindestens ein gemeinsames Element wie Thema oder Farbe besitzen.

Vorlage ansehen

Vertikale Galerie

Die vertikale Postergalerie ist ideal für niedrige Räume: Nicht nur bereichert sie die Einrichtung, sondern vergrößert auch den Raum optisch. Die bis zur Decke reichende Bildergalerie ist auch in hohen Innenräumen (z. B. in großen Apartments oder Wohnungen mit Zwischengeschoss) eine interessante Lösung - sie verwandelt den Wohnraum in eine echte Kunstgalerie!

Vorlage ansehen

Der letzte Schliff – Rahmen, Ränder und Passepartout

Der Rahmen für das Poster ist wie das Kleine Schwarze für die Frau: Der richtige Schnitt betont die Formen, verleiht Charakter und verstärkt die natürliche Schönheit. Nehmen Sie sich Zeit, den Rahmen an Ihren Wohnraum anzupassen - achten Sie auf den verfügbaren Platz, Stil, die Wandfarben und das Licht. Dunkle Rahmen eignen sicht für große, asketische Räume - während grazile, weiße Rahmen zu Boho-Stil passen und gut mit hellen, floralen Motiven und Landschaften harmonieren. Gold- und Silberrahmen eignen sich für stilisierte Räume.

Silberne Rahmen

Silberrahmen sind ein dekorativer Wert an sich - klassische Eleganz und zeitlose Schönheit. Verbinden Sie sie mit Spiegeln, glänzenden Materialien und Kronleuchtern, so verleihen Sie Ihrem Raum einen einzigartigen Glanz. Diese Rahmenart wird besonders für moderne Glamour-Innenräume empfohlen, in denen Grau-, Weiß- und Schwarztöne dominieren.

Schwarze Rahmen

Diese Lösung ist ideal für Innenräume, die zwischen Kargheit und Gemütlichkeit schwanken. Wenn Sie sich eine minimalistische, skandinavische oder rustikale Einrichtung wünschen, wählen Sie schwarze Rahmen und verbinden Sie sie mit sanften Motiven, die die Pracht der Natur oder atemberaubende Landschaften darstellen.

Weiße Rahmen

Rahmen sollen bestimmen, nicht begrenzen! Die weißen sind äußerst vielseitig: Sie passen zu fast allen Einrichtungsstilen und Wandfarben. Die Zusammensetzung aus eleganten weißen Rahmen und weißer oder heller Wand wird ein Volltreffer sein - besonders dann, wenn man das Ganze mit farbenfrohen Mustern belebt.

Goldene Rahmen

Goldene Rahmen sind die Verkörperung des Glamour-Stils! Sie werden sowohl in einem Raum, der vor Eleganz erstrahlt, als auch in einem Raum, dessen Deko zwischen Pracht und Rauheit balanciert, phänomenal aussehen. Gold lässt sich am besten mit dunklen Farben (Schwarz, Flaschengrün, Violett) sowie Grau und Weiß kombinieren.

Ränder und Passepartout Dasselbe Poster, drei verschiedene Effekte!

Ein Poster ohne zusätzlichen Rahmen ist eine großartige Lösung, wenn Sie vor allem das Muster stark zur Geltung bringen möchten.

Ein Poster mit weißem Rand eignet sich für die visuelle Trennung des Musters von der Wand mithilfe von Kontrast (z. B. bei dunklen Postern an einer dunklen Wand).

Ein Poster mit Passepartout - einem zusätzlichen Kartonrahmen in Ekrü-Farbe. Sie wird in repräsentativen Innenräumen und überall dort gut funktionieren, wo wir die Wandgalerie aus der Nähe bewundern.

Ein Innenraum - vier Jahreszeiten

Die einzige Konstante ist der Wandel, der Beweis dafür ist der Zyklus der Jahreszeiten. Als universelles Symbol für die Vergänglichkeit der Zeit und den Kreislauf des Lebens sind sie seit Langem das Lieblingsthema der Künstler. Verleihen Sie Ihrem Interieur zu jeder Jahreszeit eine neue Aura dank unserer Kollektionen. Lebhaft wie der Frühling, freundlich wie der Sommer, farbenfroh wie der Herbst und geheimnisvoll wie der Winter.

Frühling

Der Frühling nimmt viele Gesichter an. Er ist der Beginn des Lebenszyklus - da liegt die Magie einer unentdeckten Zukunft, die in einer Entourage aus Leben gesättigter Natur kommt. Im Frühjahr setzen wir auf verschiedene Grüntöne: von den hellen, saftigen Farben des frischen Grases bis hin zu seinen tiefen, dunklen Tönen.

Sommer

Der Sommer ist die vergängliche Schönheit sonniger Gefilde und der dezente Charme der Farben: Gold, Azurblau und Türkis. Der rote Faden in dieser Sammlung sind die zarten Sommererinnerungen, die Schönheit des Augenblicks, festgehalten auf einer sanften Zeichnung oder einem lyrischen Foto.

Herbst

Mit dem Herbst kommen die Abendnebel und Windböen, in denen sich die gold- und kupferfarbenen Blätter drehen. Ideal für diese Jahreszeit sind Motive, die die Kraft und Schönheit der sich ständig verändernden Natur widerspiegeln, die noch von den letzten warmen Sonnenstrahlen sanft gestreichelt wird.

Winter

Man kann nicht objektiv sagen, welche Jahreszeit die schönste ist - aber der Winter ist sicherlich die ästhetischste. Die faszinierende Schönheit der Winterlandschaft harmoniert wunderbar mit kühlen Blautönen und Marineblau: Unser Vorschlag ist eine originelle Verbindung von Fotos und Collage- und Aquarellmalerei inspirierten Abstraktionen.

Die perfekte Wandgalerie Schritt für Schritt

Gestalten Sie eine Wandgalerie, von der Sie immer geträumt haben! Mit unserem Ratgeber, der in Zusammenarbeit mit der Bloggerin Dorota erstellt wurde, ist es kinderleicht! Es reicht aus, sich ein bisschen Zeit zu nehmen und seiner Fantasie freien Lauf zu lassen - das Ergebnis wird Sie begeistern und Sie werden eine enorme Selbstzufriedenheit fühlen. Los geht's!

Fertig!

Ihre Galerie hängt an der Wand! Jetzt können Sie die Schönheit der Kunstwerke, Landschaften, Fotografien und Grafiken genießen. Wenn Sie den Stil Ihres Arrangements wieder ändern möchten, können Sie jederzeit problemlos alte Poster durch neue ersetzen!